Familienverband der Familie v. Treskow
 


Startseite

Über uns

Orte

Personen
Personen

Kontakt/Impressum

Mitglieder


 

 

 

Personen > Karl Heinrich v. Treskow (1858-1928), Gutsherr und Rennstallbesitzer

* 13. 11. 1858 Dahlwitz, + 13. 4. 1928 Dahlwitz; Gutsherr und Rennstallbesitzer; seit 1889 verh. mit Eveline, geb. v. Katte (1868-1949); V Heinrich v. Treskow (1823-1886), Rittergutsbesitzer in Dahlwitz; M Marianne, geb. v. Knoblauch (1831-1923); G Herta v. Brandis (1852-1893), Max (1861-1869); T Irmgard Eveline v. Gustedt (1890-1964).


Karl Heinrich setzte die Tradition seines Vaters fort und machte Dahlwitz, in der unmittelbaren Nachbarschaft zur Rennbahn Hoppegarten gelegen, zu einem bedeutenden Rennstall. Bereits als Schüler kaufte sein Vater ihm ein erstes Rennpferd, auf dem sogenannten Dahlwitzer Oberhof gab es seit 1895 ein Gestüt mit Boxen und spezieller Futterküche, aus dem in den Folgejahren zahlreiche berühmte Rennpferde hervorgingen. Daneben betrieb er noch ein Vollblutgestüt und den Rennstall, in dem 1929 insgesamt 60 Pferde standen. Karl Heinrich v. Treskow war 1881 Gründungsmitglied des „Hinderniss-Vereins“ und 1917-1928 dessen Vizepräsident. Seit 1915 war er ebenfalls Vize-Präsident des Berliner Renn-Vereins.